Abfallvermeidung

Abfallvermeidung ist die effektivste Methode, die Abfallmengen gezielt zu senken. Wir alle können durch unser Verhalten aktiv zur Abfallvermeidung beitragen, indem wir beim Einkauf auf abfallarme und langlebige Produkte achten.

Mit Köpfchen einkaufen

  • Nehmen Sie einen Korb oder eine Stofftasche für den Einkauf, und verzichten Sie auf den Einsatz von Plastik- oder Papiertüte.
  • Bevorzugen Sie umweltfreundliche Artikel wie Toilettenpapier, Kopier- bzw. Schreibpapier und Küchentücher aus 100% Recyclingpapier
  • Kaufen Sie Getränke in Pfandflaschen statt in Einwegflaschen
  • Verzichten Sie auf Einwegprodukte wie Feuerzeuge, Einweggeschirr und Einwegkugelschreiber.
  • Vermeiden Sie aufwändige Produkt-, Geschenk- und Portionsverpackungen.
  • Achten Sie auf Langlebigkeit und Reparaturfreundlichkeit beim Kauf von Produkten wie Elektrogeräte, Möbel oder Spielzeug.

Bewusster Umgang mit Lebensmitteln

Im Schnitt wirft jeder Bundesbürger pro Jahr 82 Kilogramm Lebensmittel im Wert von 200 Euro weg. Nur ein knappes Drittel gehört davon tatsächlich in den Müll. Der Rest wird gedankenlos entsorgt, obwohl man die Sachen eigentlich noch verwenden könnte.

So retten Sie Ihr Essen vor der Tonne:

  • Einkäufe genau planen
  • richtige Lagerung im Kühlschrank
  • schnelle Verwertung
  • kreative Resteküche

Die sinnvolle Verwertung von Lebensmitteln im Haushalt kann im Übrigen nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel schonen.

Schon mal daran gedacht?

Oft sind Gegenstände zum Wegwerfen viel zu schade.

Deshalb:

  • Bieten Sie noch brauchbare Möbel oder Hausrat über eine kleine Anzeige, "schwarzes Brett" oder über Flohmärkte zum Verkauf, zum Tausch oder zum Verschenken an
  • Soziale Einrichtungen nehmen gut erhaltene Gegenstände gerne als Spende an, z.B. Möbelkammer
  • Geben Sie noch tragbare Altkleider den karitativen Kleidersammlungen, z.B. Rock und Rolli 

 

Wer seine Geschenke abfallarm aber dennoch liebevoll verhüllen möchte, braucht auf entsprechend gestaltete Verpackungen nicht zu verzichten.

Versuchen Sie es doch einmal mit diesen Materialien:

  • Geschirr- oder Seidentücher
  • Selbstgenähte Stoff- oder Filzbeutel
  • alte Kalenderblätter
  • Verschönern Sie Ihre Geschenke mit Federn, Muscheln, Zimtstangen, Sternanis, getrockneten Blumen und Blättern schadstoffhaltige Produkte vermeiden
  • Verzichten Sie auf Spezialreiniger
  • Vermeiden Sie Batterien, nutzen Sie Geräte mit Akkus oder Netzteilen
  • Nutzen Sie umweltfreundliche Kleber, Farben, Lacke Sie haben es in der Hand

 

"Reparatur Café"

Repatatur Café ist eine ehrenamtliches Treffen, bei denen die Teilnehmer unter Anleitung eines technischen Projektkoordinators alleine oder gemeinsam mit anderen ihre defekten Gegenstände reparieren. Interssierte können dort Erfahrungen austauschen und eine gute gemeinsame Zeit verbringen. Auf diese Art und Weise unterstützt das Café die Verbreitung sowie Stärkung des gemeinschaftlichen Reparierens. Eine effektive Müllvermeidung, Ressourcenersparnis und dadurch das Erreichen einer umweltschonenden Lebensweise, gehören ebenfalls zur Zielsetzung des Teilprojektes Reparatur Café. Alle Bewohner der Stadt Ratingen sind herzlich eingeladen.

Bei Interesse sollte eine Anmeldung per Telefon oder E-Mail erfolgen.

Kontaktdaten:

InWESTment
Herr Khmelnytskyy
Berliner Platz 11
40880 Ratingen

Tel.: 02102/5590-791
Mobil: 0173/3410251

Mail: khmelnytskyy@caritas-mettmann.de

Öffnungszeiten: Mo und Do 14 - 18 Uhr

Wir wollen Müll vermeiden

Download des Flyers (PDF-Datei, 2 MB)

Geschenke phantasievoll und abfallarm verpackt

Download des Flyers (PDF-Datei, 2 MB)

Das macht Schule - Umweltfreundliches Schulmaterial

Download des Flyers (PDF-Datei, 3 MB)

Rest(e)los zufrieden

Download des Flyers (PDF-Datei, 2,2 MB)
Stadtwappen mit Schriftzug

Kommunale Dienste

Büro:
Sandstr. 25-27
40878 Ratingen

Obergeschoss, Zimmer 15
Stadtplan

Abfallberatung
Ute Baggelmann
Telefon 02102 550-7041
ute.baggelmann@ratingen.de

Postanschrift:
Postfach 101740
40837 Ratingen