Einweihung der St. Marienkirche in Tiefenbroich

Kardinal Frings weihte die neu erbaute St. Marienkirche am 20. Oktober 1956 ein.

Die Bauzeit für die moderne Kirche betrug nur knapp ein Jahr.

 

 

Der Kirchbau soll die Vorstellung vom „Zelt Gottes“ widerspiegeln. Die drei Pfeiler des Turmes bilden im Innern der Kirche zugleich das Dach über dem Altar, wie auf dem Foto gut zu erkennen ist.

Das Kreuz schuf die Bildhauerin Helene Lüdenbach.

 

Die Gemeinde hatte die alte Marienkirche 1924 in Eigenleistung als erste Tiefenbroicher Kirche errichtet. Aufgrund der schlechten Bauqualität entschied man sich nach dem Zweiten Weltkrieg gegen eine Sanierung und für einen Neubau. Sie wurde zum Gemeindesaal umgebaut. Dafür wurde der Turm niedergelegt.

Der Altbau wurde 1969 endgültig abgerissen.

 

 

Vor 1924 mussten die Tiefenbroicher Katholiken den „Alten Kirchweg“ entlang bis nach Ratingen zu St. Peter und Paul gehen.

1904 kam es dann zur Gründung eines Kirchbauvereins, der 1915 den Bauplatz erwerben konnte.

 

Die Weihe der zweiten Glocke, mit dem Namen „Christus König“ erfolgte am 27. März 1960.

Mit der dritten Glocke, die kurze Zeit später in den Turm gehängt wurde, war das Geläut dann vollständig.

 

Gleichzeitig mit dem Kirchneubau entstand das Pfarrhaus, das Küsterhaus und die Gemeindebücherei.

1962 kam ein Kindergartenneubau dazu. Die St. Marienkirche gehört seit 2002 zur Pfarrgemeinde Heilig Geist in Ratingen-West.

zum Weiterlesen / verwendete Literatur:
Elfi Pracht-Jörns, Ratingen entdecken! Ein kulturhistorischer Reiseführer, Verein für Heimatkunde und Heimatpflege e.V. (Hg.), Essen 2012, S. 246-248
Hans Müskens, 50 Jahre St. Marien in Tiefenbroich. Festschrift, Ratingen 2006
Erika Münster, Tiefenbroich. Zur Geschichte eines Stadtteils, Horb am Neckar 1996

© Erik Kleine Vennekate, Stadtarchiv Ratingen

Amt für Kultur und Tourismus
Stadtarchiv Ratingen

Ansprechpartner:
Erik Kleine Vennekate M.A.
Telefon 02102 550-4190
Heiko Knappstein
Telefon 02102 550-4191

Leiterin:
Dr. Erika Münster-Schröer
Telefon 02102 550-4128

E-Mail: stadtarchiv@ratingen.de

Stadtarchiv:
Mülheimer Str. 47
40878 Ratingen

Postanschrift:
Postfach 101740
40837 Ratingen

Stadtplan