Familienforschung - Verwaltungszugehörigkeit Ratingens und seiner Stadtteile

Orte im heutigen Kommunalgebiet 1789

- Ratingen (Stadterhebung 1276) größtenteils zum Amt Angermund
- Hasselbeck zum Amt Mettmann
- alle im Herzogtum Berg

Mairien (= Bürgermeistereien) mit Sitz im heutigen Kommunalgebiet sowie die zu anderen Mairien gehörenden Orte 1813

- Mairien Ratingen und Eckamp sowie Breitscheid (Mairie Mintard) und Lintorf (Mairie Angermund) zum Kanton Ratingen
- Hasselbeck, Meiersberg und Schwarzbach (Mairie Hubbelrath) zum Kanton Mettmann
- alle im Arrondissement Düsseldorf / Departement Rhin (Großherzogtum Berg)

Bürgermeistereien (Mairien) und Orte 1818 sowie Veränderungen bis zum heutigen Zustand und heutige Stadt- bzw. Ortsteile

- zum Kreis Düsseldorf im Regierungsbezirk Düsseldorf 1818.
- Ratingen Städteordnung 1856.
- Rath aus der Stadt Ratingen 1909 zur Stadt Düsseldorf
- Tiefenbroich aus der Stadt Ratingen 1910 zur Bürgermeisterei Eckamp

Kommunalreform 1929/30:
- Alle Orte zum Kreis Düsseldorf-Mettmann 1929
- Bildung des Amtes Ratingen-Land 1930 (Namensänderung in Amt Angerland 1950) aus den Gemeinden Breitscheid aus dem Amt Mintard, Lintorf aus dem Amt Angermund sowie Eggerscheidt und Hösel aus dem Amt Eckamp
- Homberg-Bracht-Bellscheidt aus dem Amt Eckamp 1930 zum Amt Hubbelrath.
- Eckamp und Tiefenbroich 1930 zur Stadt Ratingen
- Auflösung des Amtes Eckamp 1930

Kommunale Neugliederung 1975:
- heutige Zugehörigkeit mit den Stadtteilen: Breitscheid, Eckamp (heute Ratingen West), Eggerscheidt, Hösel, Homberg, Lintorf, Schwarzbach, Tiefenbroich.

Amt für Kultur und Tourismus
Stadtarchiv Ratingen

Ansprechpartner:
Erik Kleine Vennekate M.A.
Telefon 02102 550-4190
Heiko Knappstein
Telefon 02102 550-4191

Leiterin:
Dr. Erika Münster-Schröer
Telefon 02102 550-4128

E-Mail: stadtarchiv@ratingen.de

Stadtarchiv:
Mülheimer Str. 47
40878 Ratingen

Postanschrift:
Postfach 101740
40837 Ratingen

Stadtplan