Sehenswürdigkeiten

Eindrucksvolle Wallanlagen, historische Gebäude und ein wunderschöner Marktplatz geben der im 9. Jahrhundert erstmals erwähnten Stadt eine ganz eigene Ausstrahlung.

Ratingen war im Mittelalter über Jahrhunderte hinweg Sitz der Gerichtsbarkeit des Bergischen Landes. Dort war lange Zeit die „peinliche Befragung" ein beliebtes Instrument der „Wahrheitsfindung" - häufig unter Verwendung von Daumenschrauben.

Daher seien die Ratinger im Umland als „Dumeklemmer" bezeichnet worden. Der Dumeklemmerbrunnen vor der Kirche St. Peter und Paul erinnert an diese Zeiten. Er zeigt drei Kinder mit platten „Dumen". An der Bezeichnung „Dumeklemmer" für die Ratinger Bevölkerung hat sich bis heute allerdings nichts verändert.

Von der Blütezeit, die Ratingen nach der Stadterhebung erlebte, zeugt noch heute das mittelalterliche Stadtbild.

Ein wunderschöner Marktplatz verleiht der Innenstadt eine ganz besondere Ausstrahlung.
Der Wiederaufbau nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges und die anschließende Stadtsanierung prägten vor allen den Kern der historischen Innenstadt mit seinen restaurierten Baudenkmälern rings um den Marktplatz.

Viele der unten aufgeführten Sehenswürdigkeiten werden im Buch "Ratingen entdecken - ein kulturhistorischer Stadtführer" ausführlich beschrieben.

Lage/Standort der Sehenswürdigkeiten

Vollbildanzeige | KML Datei herunterladen

Auf der Karte anzeigen:

Die Sehenswürdigkeiten im Detail

Angertal

Das Angertal ist ein ausgewieseness Naturschutzgebiet.

Weiterlesen »

Blauer See

Der Blaue See, zu dem die gleichnamige Straße führt, ist ein wertvolles Naturdenkmal und ein attraktives Naherholungsgebiet. Im Norden schließt sich ein großes zusammen hängendes Waldgebiet an, im Süden das Tal des Angerbachs.

Weiterlesen »

Cromford: Die erste mechanische Baumwollspinnerei auf dem Kontinent

Das kultur- und wirtschafts- geschichtlich bedeutendste Gebäude im Ensemble Cromford ist die so genannte »Hohe Fabrik« hinter dem Herrenhaus. Die »Hohe Fabrik« ist eine der wenigen bis heute erhaltenen Technikbauten aus der Zeit der Frühindustrialisierung.

Weiterlesen »

Herrenhaus Cromford

Am Ende der Brügelmannallee steht das repräsentative Herrenhaus, das Johann Gottfried Brügelmann 1787 bis 1790 vermutlich unter Einbeziehung eines Altbaus errichten ließ. Der Außenbau im Stil des Spätbarock ist beeinflusst von der Architektur der »maison de plaisance«, des kleinen adeligen Landschlosses.

Weiterlesen »

Kirchen in Ratingen

Ratingen verfügt über sehr schöne Kirchen, die zumeist kulturhistorisch sehr interssant sind.

Weiterlesen »

Marktplatz / Historische Innenstadt

Jeder Besucher Ratingens wird zuerst auf den Marktplatz geführt. Dieses Ensemble aus Marktplatz, dem alten Bürgerhaus, der frühgotische, dreischiffigen Basilika St. Peter und Paul und restaurierten Stadthäusern lässt das Mittelalter - Stadterhebung 1276 - wieder auferstehen und ist doch pulsierender Mittelpunkt im Hier und Jetzt.
Der historische Stadtrundgang nimmt hier seinen Anfang.

Weiterlesen »

Stadtteil Homberg

Auch in Homberg gibt es liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser, die jedoch allesamt in Privatbesitz sind.

Weiterlesen »

Stadtteil Lintorf - Fachwerk, hohe Bäume, Gastlichkeit

Liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser laden unter hohen Bäumen zum Schauen und Verweilen ein.

Weiterlesen »

Türme der ehemaligen Stadtmauer

Von den ehemals 15 Türmen der Stadtmauer sind heute noch 3 erhalten, beim 4. Turm sind noch die Umrisse erkennbar.

Weiterlesen »

Wasserburg Haus zum Haus

Die nördlich des historischen Stadtkerns von Ratingen gelegene und am besten über die Friedhofstraße und das Mühlenkämpchen erreichbare Burg Haus zum Haus ist eine Niederungsburg, deren Wassergräben vom Angerbach gespeist werden.

Weiterlesen »

Amt für Kultur und Tourismus
- Touristinfo -
Minoritenstr. 3a,
40878 Ratingen
Tel. (02102) 550-4111
Fax: (02102) 550-9411

touristinfo(at)ratingen.de

Hinweise zur Anreise mit dem ÖPNV

Hinweise zu Veranstaltungen / Karten/ Ticketverkauf erhalten Sie unter der Telefonnummer (02102) 550-4104 bzw. 4105

Öffnungszeiten der Tourist-Information:
Montag bis Donnerstag:
9.30 bis 13 Uhr
Montag und Dienstag:
14 bis 16 Uhr
Donnerstag: 14 bis 18 Uhr
Freitag: 9.30 bis 12 Uhr
Samstag: 9.30 bis 13 Uhr

Titelblatt des kulturhistorischen Stadtführers

Diese Inhalte stammen aus dem Buch:

Elfi Pracht-Jörns, Verein für Heimatkunde und Heimatpflege Ratingen e.V. (Hrsg.)
Ratingen entdecken!
Ein kulturhistorischer Stadtführer

496 Seiten, durchg. farb. Abb.,
19,95 €
ISBN: 978-3-8375-0626-6

Dieser Stadtführer ist in der Touristinformation der Stadt Ratingen erhältlich!

Neben der vollständigen Beschreibung der Stationen enthält das Buch auch einen ausführlichen historischen Überblick über Ratingen im allgemeinen.