Spielzeugmuseum Ratingen

Ein Jahrhundert Miniaturwelt - Puppenstuben und Wohnwelten

Die neue Ausstellung im Spielzeugmuseum Ratingen widmet sich den spielerischen Wohnwelten. Puppenstuben und Puppenhäuser vermitteln eine Vorstellung vom häuslichen Leben in vergangenen Epochen. Sehr frühe Exemplare aus Adelsfamilien und großbürgerlichen Haushalten waren reine Anschauungsobjekte und dazu bestimmt, kleinen Mädchen einen Einblick in die Abläufe eines herrschaftlichen Haushalts zu geben.

Im Laufe des 19. Jahrhunderts wandelten sich Puppenstuben und Puppenhäuser in richtige Spielzeuge. Kinder durften nun einrichten und ihre Puppen darin agieren lassen. Die größte Zeit der Puppenstuben kam in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Im Spielzeugmuseum im Trinsenturm sind Puppenstuben, Küchen und Möbel aus dem Bestand des Museums sowie Leihgaben des Vereins „Ratingen Puppen- und Spielzeugfreunde e. V.“ zu besichtigen, die eine Zeitspanne von mehr als einem ganzen Jahrhundert, von 1880 bis heute, umfassen und einen guten Einblick in Wohnstile und Spielgewohnheiten von Generationen geben.

Informationen

Öffnungszeiten
Samstag und Sonntag von 11 bis 17.30 Uhr

An Pfingstmontag (16.5.2016) und an Fronleichnam (26.5.2016)
bleibt das Spielzeugmuseum geschlossen.

Eintritt
1,50 € (Für Kinder ist der Eintritt frei)

Lage
Das Spielzeugmuseum befindet sich im Trinsenturm an der historischen Stadtmauer (Wehrgang 1)
Der Turm ist von der Fußgängerzone der Lintorfer Straße aus durch die seitlichen Gassen zu erreichen

Führungen nach Vereinbaraung von Montag bis Sonntag (Frau Dorfmann 0211/765469)

Ratinger Puppen- und Spielzeugfreunde e.V.

Der gemeinnützige Verein der Ratinger Puppen- und Spielzeugfreunde ist der älteste Museumsverein Ratingens. Er wurde 1990 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt das Museum der Stadt bei der Pflege und Instandhaltung der Puppen- und Spielzeugsammlung zu unterstützen. Neben der Fachkenntnis seiner Mitglieder erfolgt die Unterstützung des Vereins für das Museum durch Zuwendungen in Form von Sach- und Geldspenden, die satzungsgemäß ausschließlich der Puppen- und Spielzeugabteilung zugute kommen.

Mit dem Verein Lintorfer Heimatfreunde e.V. besteht seit dem Gründungsjahr eine gegenseitige Mitgliedschaft. Die Ratinger Puppen- und Spielzeugfreunde e.V. sind Mitglied im Kulturbund. Der Verein unterhält Kontakte zur internationalen Fachpresse und zu anderen Museen mit gleichartigen Sammlungen im In- und Ausland.

Einmal im Jahr richtet der Verein einen Museumsmarkt rund um Puppen und Spielzeug aus, der weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt ist und jedes Jahr eine wachsende Besucherschar nach Ratingen lockt. Renommierte Aussteller aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland stellen hier aus. Der Erlös aus dem Markt kommt ausschließlich dem Museum zugute. Der Verein wird von vier ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern geleitet. Die Wahl des Vorstands findet alle zwei Jahre statt.

Ihre Ansprechpartnerin

Bettina Dorfmann
Tel. 0211/765469
Bettina.Dorfmann@t-online.de

Kindergeburtstag im Spielzeugmuseum

Feier Deinen Kindergeburtstag im Spielzeugmuseum!

Hier kannst du nicht nur viele interessante Dinge mit deinen Freunden entdecken, sondern auch selbst basteln und einen einzigartigen Geburtstag erleben.

Zur Anmeldung und individuellen Absprache wenden Sie sich an Bettina Dorfmann.

Puppenschätzen - Termine

Ist der Liebling aus Kindertagen nur Ihnen lieb und teuer oder hat er darüber hinaus einen Wert, etwa bei Sammlern? Im Spielzeugmuseum Ratingen können Sie regelmäßig von den Sachverständigen Karin Schrey und Bettina Dorfmann Ihre Puppen, Barbiepuppen, Bären und Steiff-Tieren schätzen lassen.

Die nächsten Termine: 20.02.2016, 09.04.2016, 11.06.2016, 13.08.2016, 15.10.2016, 10.12.2016

Die Schätzungen finden jeweils von 11.00 bis 13.00 Uhr im Museum Ratingen statt.
Die Gebühr von 3 € ist unabhängig von der Anzahl der zu schätzenden Stücke.

Zelluloidpuppe

Von blondgelockten Biskuitpuppen über gemütliche Teddybären bis hin zu Dampfmaschinen oder Kaufläden – alles was die Herzen von Klein und Groß, von Sammlern und Nostalgikern höher schlagen lässt, wird auf den drei Etagen eines der historischen Wahrzeichen der Stadt, dem Trinsenturm, präsentiert.
Bereits seit 1988 verfügt das städtische Museum über eine eigene Abteilung, die sich den Schätzen der Kindheit widmet. Anfangs von Dauerleihgaben geprägt, wuchs der Bestand durch die tatkräftige Unterstützung des Vereins der Ratinger Puppen- und Spielzeugfreunde e.V. schnell zu einer eigenen Sammlung heran.

Das Ratinger Spielzeugmuseum widmet seine aktuelle Ausstellung Puppen und Spielzeugen, die als Schenkungen Ratinger Bürger in das Museum kamen. Darunter finden sich historische Käthe-Kruse-Puppen ebenso wie solche aus Zelluloid. Bauernhöfe, Fuhrwerke oder Dampfmaschinen prägen die damalige Spielwelt der Jungen. Kaufläden und Wohnstuben, die einst die Kinder zu Rollenspielen einluden, vermitteln nun im Spielzeugmuseum auch ein Bild von den Erziehungszielen und Lebensumständen, in denen sie entstanden sind.

Puppen- und Bärenbörse

Am Sonntag den 30. Oktober 2016 von 11-16 Uhr im Museum Ratingen, Grabenstraße 21, 40878 Ratingen

Der jährliche Ratinger Museumsmarkt findet nun schon zum 19. Mal statt. Hier dreht sich alles rund um alte und antike Puppen, Bären und Spielzeug. Von zahlreichen Händlern werden Schätze angeboten, die zwischen 1880 – 1960 gefertigt wurden. Zum Verkauf stehen große und kleine Puppen aus Porzellan, Celluloid, Masse und Kunststoff, Künstlerpuppen, Puppenkleidung und Zubehör für Puppen, alte und antike Teddybären und Sammlerbären, Puppenstuben, Puppenhäuser und Kaufläden sowie Kaufladenzubehör, altes Spielzeug, Spiele und Sammlerliteratur. Ein Puppendoktor wird anwesend sein, der Ihre Schätze – je nach Zeitaufwand – vor Ort oder zu Hause reparieren kann. Der Eintritt beträgt 4 € für Erwachsene und ist für Kinder bis 12 Jahre frei. Organisiert wird der Museumsmarkt vom Ratinger Puppen- und Spielzeugverein e. V. und dem Spielzeugmuseum Ratingen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Infos: 02102-475538 oder 0211-765469

Stadtplan / Anfahrt

Vollbildanzeige

Auf der Karte anzeigen:
Wappen und Schrift "Stadt Ratingen Der Bürgermeister"

Amt für Kultur und Tourismus
- Spielzeugmuseum

Postanschrift:
Postfach 101740
40837 Ratingen

Museum:
Wehrgang 1 (Trinsenturm),
40878 Ratingen

Stadtplan

Telefon 02102 550-4180 und -4181
Telefax 02102 550-9418

Leiterin:
Dr. Alexandra König

E-Mail: museum@ratingen.de

Öffnungszeiten Spielzeugmuseum:
Samstag und Sonntag
von 11 - 17.30 Uhr