Kultur-Newsletter der Stadt Ratingen - Juni 2018

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kulturfreunde

sportlich und kulturell laden viele größere und attraktive Veranstaltungen in den kommenden Wochen zum Besuch ein. Wir möchten Ihnen folgende Höhepunkte ans Herz legen:

Falls Sie den Newsletter weiterempfehlen möchten, geht dies wie folgt: Neue Interessenten können sich direkt anmelden

Ihr Team vom Amt für Kultur und Tourismus


Neue Theaterabonnements erhältlich

Die Theaterabonnements für das Stadttheater Ratingen können ab sofort  für die kommende Spielzeit 2018/2019 beim Amt für Kultur und Tourismus bestellt werden.

Der Theaterring I mit dem Schwerpunkt „Klassisches Theater“ bietet u.a. die Schauspiele „Das Spiel von Liebe und Zufall“, „Der Sturm“ von William Shakespeare sowie die Romandramatisierung  „In 80 Tagen um die Welt“ nach Jules Verne und das Ballett „Nussknacker“.

Zeitgenössisches Theater bietet vor allem der Theaterring II. Er beinhaltet beispielsweise die Schauspiele „Geächtet“, „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ und „Ich bin dann mal weg“ nach dem Roman von Hape Kerkeling. 

Unterhaltendes Theater findet sich im Theaterring III.  Dort werden die Komödien „Die Feuerzangenbowle“, „Auf ein Neues“, „Im Sommer wohnt er unten“, „Achtung Deutsch!“, „Das Abschiedsdinner“ sowie der Liederabend „ABBA macht glücklich“ aufgeführt.

Weitere Informationen zum Programm stehen in der Broschüre „Abonnement-Vorschau 2018/2019“, die in vielen öffentlichen Einrichtungen ausliegt oder direkt beim Kulturamt, Minoritenstraße 3, Tel 5504104/-05, zu bekommen ist. Dort werden auch die Anmeldungen entgegen genommen.   

„Pippi Langstrumpf“ auf der Naturbühne am Blauen See

Seit dem Pfingstsonntag wird mit „Pippi feiert Geburtstag“ ein neues Theaterstück auf der Naturbühne am Blauen See aufgeführt. Ein spannendes, lustiges und aktionsgeladenes Pippi-Langstrumpf-Abenteuer wartet auf die Besucher und gleichzeitig ein Wiedersehen mit Pippi, ihren Freunden Thomas und Annika, dem kleinen Onkel, Herrn Nilsson, den tollpatschigen Polizisten Klang und Larsson, den gar nicht so gefährlichen Dieben Blom und Donner-Karlsson, der strengen Frau Prysselius und so manchem Geburtstagsüberraschungsgast!

Freuen Sie sich auf die Theaterinszenierung auf einer der schönsten Freilichtbühnen Deutschlands. Alle Sitzplätze sind überdacht und bieten einen perfekten Blick auf die Naturbühne.

Karten sind im Kulturamt und unter www.theater-concept.de erhältlich. Dort gibt es auch eine Terminübersicht für alle Aufführungen.

Museum Ratingen: Begleitprogramm und neue Sonderausstellung

Grabenstraße 21

Das Museum Ratingen lädt im Juni zu folgenden Veranstaltungen ein:

 

Mittwoch, 6. Juni, 11 Uhr
Kunstfrühstück: „Check-up. Die Sammlung mit ihren Neuzugängen“

In ungezwungener Runde wird ein ausgewähltes Werk aus der neuen Sammlungspräsentation vorgestellt. Ausgehend von dem Werk des Ratinger Künstlers Peter Brüning werden weitere Positionen abstrakter Kunst diskutiert.

EUR 5 | inkl. Kaffee und Gebäck | Mit Bitte um Voranmeldung

Jeden Donnerstag, 12.30 – 13.00 Uhr

Kurzführung „Mittags im Museum“
7. Juni: „Check-up. Die Sammlung mit ihren Neuzugängen“
14. Juni: „Johann Peter Melchior in Höchst“
21. Juni: „Check-up. Die Sammlung mit ihren Neuzugängen“
28. Juni: „Stadtgeschichte“

EUR 3,50 | inkl. ermäßigter Eintritt | ohne Voranmeldung

 

Dienstag, 26. Juni, 11.15 – 12.00 Uhr
„Mit Baby ins Museum“

Wickeltaschen gepackt und ab ins Museum! Jeden letzten Dienstag im Monat (außer feiertags) ab 11.15 Uhr bietet das Museum Ratingen in der Veranstaltungsreihe „Baby im Museum“ jungen Eltern und ihrem Nachwuchs im Alter von 0 bis 2 Jahren eine kleine Auszeit vom Babyalltag. Abwechslung ist angesagt bei einem gemeinsamen Rundgang durch die aktuelle Sonderausstellung oder zu stadtgeschichtlichen Themen. Das Baby kommt einfach mit in die Ausstellung, ob im Kinderwagen oder im Tragetuch. Wickel- und Stillmöglichkeiten sind vorhanden.

EUR 4 | inkl. Führung | Mit Bitte um Voranmeldung

Freitag, 29. Juni, 19 Uhr
Ausstellungseröffnung: Paul Schwer (29. Juni - 30. September 2018)

Werke des Bildhauers Paul Schwer (*1951) werden zeitgleich in Ratingen und Goch in einer kommunizierenden, sich ergänzenden Präsentation zu sehen sein. Die Ausstellung geht zurück auf die intensive Auseinandersetzung Paul Schwers mit den jeweiligen örtlichen Gegebenheiten. So war in Ratingen im vergangenen Jahr eine Arbeit aus der Serie der „Billboard Paintings“ im öffentlichen Raum vor dem Stadttheater zu sehen. Ihre großen, tafelartigen Plexiglasscheiben sind eines der bevorzugten Materialien des Künstlers. Dieses wird in der Ausstellung aufgegriffen und in neuen, raumbezogenen Installationen umgesetzt werden. Ebenso wird das Licht als wesentliches gestalterisches Element des Künstlers in den installativen Werken in Ratingen thematisiert werden, während in Goch ein Schwerpunkt auf dem Material Holz liegt. So ergänzen sich beide Ausstellungen zu einer umfassenden Werkschau des in Ratingen lebenden Künstlers. 

Eintritt frei | ohne Voranmeldung

Anmeldemöglichkeiten sowie weitere Informationen finden Sie unter www.museum-ratingen.de

Ratinger Wandertag

Samstag, 9. Juni, ganztägig

Am Samstag, den 9. Juni, veranstaltet die Stadt Ratingen in Zusammenarbeit mit dem Sauerländischen Gebirgsverein (Abteilung Ratingen) und dem Eifelverein Ratingen zum dritten Mal den Ratinger Wandertag. Bürgermeister Klaus Pesch hat für diese Veranstaltung die Schirmherrschaft übernommen.

Das Wandern gehört zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten bundesweit. Ratingen bietet für alle Wanderfreunde eine Vielfalt an idyllischen Wegen und Strecken, die liebevoll von den Wandervereinen gepflegt und ausgeschildert werden. Im Fokus der diesjährigen Wanderungen in Ratingen stehen vier der insgesamt elf A-Wanderwege. Auf diesen Strecken bieten sich den Wanderer eine Fülle von einzigartigen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten. Am Ende der Wanderungen gibt es gegen 16.00 Uhr ein gemeinsames Beisammensein an der Keramag-Bezirkssportanlage, bei dem die Wanderer die Möglichkeit haben, sich mit Getränken und einem Imbiss zu stärken. Dieser Ausklang des Wandertages wird musikalisch begleitet von Gerharda Stakenborg, die Angehörige des Ratinger Akkordeonorchesters ist.

Die längste Wanderung des Tages führt ca. 17 km über den Wanderweg A1. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Ostbahnhof. Von dort führt der Weg Richtung Angertal nach Homberg. Anschließend geht es durch das Schwarzbachtal nach Alt-Homberg und weiter durch das Angertal bis zum Sportpark. Die zweite angebotene Wanderung führt über den Wanderweg A8. Start ist um 12.30 Uhr ab dem Ostbahnhof. Die etwa 12 km lange Wanderung geht durch den Ratinger Wald entlang der S-Bahn über den Hülsberg und den Langer Berg bis zum Ziel.

Um 13.15 Uhr startet die dritte Wanderung, die 8 km lang über den Wanderweg A9 führt. Nach dem Start in Homberg an der Haltestelle Dorfstraße“ geht es ins Angertal und entlang der Anger bis zum Sportpark. Die vierte Wanderung führt 6 km über den Wanderweg A3. Los geht es um 13.30 Uhr vom Ostbahnhof vorbei am LVR-Industriemuseum Cromford und der Wasserburg Haus zum Haus in einer Schleife durch den Oberbusch bis zum Ziel.

Alle Wanderungen werden von sachkundigen Wanderführerinnen und Wanderführern der Ratinger Ortsgruppen des Sauerländischen Gebirgsvereins und des Eifelvereins begleitet. Die Teilnahme ist kostenfrei. Es wird um eine vorherige Anmeldung in der Touristinformation, Minoritenstraße 3a, gebeten. Sie ist telefonisch unter 02102/550-4111 und per Mail unter touristinfo@ratingen.de erreichbar. In der Touristinformation und weiteren öffentlichen Einrichtungen liegt außerdem ein Flyer mit den Streckenbeschreibungen kostenfrei aus. 

Folkerdey Open Air Festival

Samstag, 9. Juni, ab 14 Uhr
Erholungspark Volkardey, Eisenzeitliches Gehöft

Das Folkerdey Festival wird bereits zum 12. Mal veranstaltet. Zehn Stunden lang sorgen internationale Künstler wieder für ein sommerliches Musikvergnügen. Eröffnet wird das Festival um 14 Uhr mit einem bunten Programm für Kinder. Das „Folkerdey“ hat sich in den letzten Jahren zu einem richtigen Festival gemausert und ist seit langem kein Geheimtipp mehr. Die Veranstalter legen großen Wert auf eine ausgewogene Mischung aus handgemachter Musik, einzigartigem Ambiente und einem Programm für alle Generationen. Vor allem die jüngsten Gäste sollen nicht zu kurz kommen. Speziell für Kinder wird ein Bereich mit vielen Spiel- und Bastelmöglichkeiten eingerichtet.

Das einzigartige Ratinger Folkfestival Folkerdey wird von  den städtischen Jugendzentren LUX und Manege in Kooperation mit Alex Otto und Thomas Gurke (alias Drowsy Maggie) und dem Verein Eisenzeitliches Gehöft e.V. organisiert. Ohne das ehrenamtliche Engagement von vielen Helfern wäre das Festival jedoch nicht denkbar. Gerade dieser Hintergrund verleiht dem Festival die charmant-familiäre Atmosphäre. Ausführliche Informationen gibt es unter www.folkerdey.de.

Tickets gibt es nur vor Ort und zum Preis von 10,- Euro. Kinder bis 12 Jahre genießen freien Eintritt. 

Internationales Leichtathletik Mehrkampf-Meeting

Samstag, 16. Juni und Sonntag, 17. Juni, ab 10 Uhr
Stadion Ratingen, Stadionring

Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Am 16. und 17. Juni findet wieder das renommierte internationale Leichtathletik Mehrkampf-Meeting in Ratingen statt. Neben zahlreichen Weltklasse-Athleten aus dem Ausland kämpfen die besten deutschen  Siebenkämpferinnen und Zehnkämpfer um die Qualifikation für die bevorstehende Europameisterschaft im August in Berlin. Zwei Tage hochklassiger und spannender Sport, tolle Stimmung, familiäre Atmosphäre und die Begeisterung des fachkundigen Publikums – auch das diesjährige Ratinger Mehrkampf-Meeting wird wieder ein absoluter Höhepunkt der Leichtathletiksaison.

Tickets können telefonisch und online bestellt werden:
https://www.leichtathletik.de/termine/top-events/mehrkampf-2018-ratingen/tickets/

Theater WIR „Wie es euch gefällt“

22. / 25. / 26. Juni, jeweils 19.30 Uhr
Stadttheater, Europaring 9

Die Theatergruppe WIR führt an drei Abenden im Stadttheater die Komödie „Wie es euch gefällt“ von William Shakespeare auf.

Zum Inhalt:

Im sonst so beschaulichen Ardenner Wald ist plötzlich Einiges los. Die junge Rosalind, die nach der Entmachtung ihres Vaters durch seinen Bruder eigentlich bei ihrer Freundin Celia am Hof bleiben wollte, wird plötzlich von ihrem Onkel in die Verbannung geschickt. Celia beschließt, Rosalind nicht allein gehen zu lassen – doch zwei Frauen, die allein unterwegs sind, versprechen Aufmerksamkeit zu erregen und das möchten die beiden vermeiden. So schmieden sie einen Plan und Rosalind nimmt die Identität eines Mannes an – unter dem Namen Ganymed betritt sie in Verkleidung den Wald.

Dort begegnet sie unerwartet dem jungen Orlando, in den sie sich erst kurz zuvor verliebt hat, als sie ihn in einem Ringkampf sah. Orlando selbst ist ebenfalls in Rosalind verliebt, er hat aber gleichzeitig auch damit zu kämpfen, dass er am Hof in Ungnade gefallen ist und auch von seinem Bruder nach dem Tod des Vaters schlecht behandelt und übervorteilt wird.

Orlando erkennt Rosalind in ihrem Kostüm nicht und das macht sich die junge Frau zunutze. Sie versucht herauszufinden, wie es wirklich um Orlandos Gefühle bestellt ist und bittet ihn, er solle sie – als Ganymed – so umwerben, wie er das bei Rosalind machen würde. Dabei stichelt sie ihn oftmals und behauptet, Orlandos Liebesbeweise seien nicht stark genug.

Gleichzeitig aber kommt ein unerwartetes Problem auf Rosalind zu – denn in ihrer Rolle als Ganymed verliebt sich die Schafhirtin Phebe in sie und lehnt deshalb das Werben des Schäfers Sylvius ab…

Das Theater WIR, die Theatergruppe der VHS Ratingen, wurde im März 1977 gegründet, und feierte letztes Jahr bereits sein 40jähriges Bestehen. Der Eintritt zu den Aufführungen ist frei.

Ratinger Fischmarkt

Sonntag, 24. Juni, ab 10 Uhr
Marktplatz/Innenstadt

Die Werbegemeinschaft City Kauf Ratingen veranstaltet am letzten Sonntag im Juni den 4. Ratinger Fischmarkt in der Innenstadt. Etwa 50 Händler werden dazu auf dem Marktplatz erwartet. Etwa 50 Händler werden dazu auf dem Marktplatz erwartet. Unter dem Motto „Kunst, Kulinarik und Allerlei" werden neben Fischspezialitäten auch handwerkliche Produkte, Kunst, Dekoration für Haus und Garten sowie internationale Feinkostartikel angeboten.

Es ist außerdem geplant, dass die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr ihre Pforten öffnen und zum Shoppen einladen.

Vorschau: Sommerkonzert des Universitätsorchesters der HHU Düsseldorf

Foto von Lucas Grey

Freitag, 13. Juli, 20 Uhr
Stadthalle, Schützenstraße 1

Das Universitätsorchester der HHU Düsseldorf gastiert mit seinem Sommerkonzert in Ratingen. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Orchesters steht die 1. Sinfonie von Brahms im Mittelpunkt des Konzertes.

Die Toccata und Fuge in d-moll bilden einen würdigen Auftakt zum Jubiläumssommer 2018 des Universitätsorchesters. Das majestätische Werk Bachs mit seinem fesselnden Anfangsmotiv erklingt in einer Bearbeitung von Leopold Stokowski. Für eine Reise in die Wiener Klassik sorgt Solist und Orchestermitglied Lars Koch mit Haydns prächtigem Trompetenkonzert in Es-Dur bevor nach der Pause Brahms 1. Sinfonie als musikalisches Finale des Abends zu Gehör gebracht wird. Kaum ein Werk der Musikgeschichte beschäftigte seinen Schöpfer so lange wie Johannes Brahms dessen erste Sinfonie. Es war die Ehrfurcht vor Beethoven, die Brahms 14 lange Jahre an seinem ersten sinfonischen Werk arbeiten ließ.

Programm:
Bach/ Stokowski – Toccata & Fuge d-Moll
Haydn – Trompetenkonzert
Brahms – Sinfonie Nr. 1

Ausführende:
Universitätsorchester der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Leitung: AMD Silke Löhr
Trompete: Lars Koch

Eintrittskarten zum Preis von 12,- Euro (ermäßigt 8,- Euro für Schüler und Studenten) sind im Kulturamt erhältlich. Reservierungswünsche werden telefonisch unter 02102/550-4104 und -4105 entgegen genommen.

Vorschau: RatingenFestival

20.-22. Juli
Martkplatz/Innenstadt

Bereits zum neunten Mal findet rund um den Marktplatz in der Innenstadt das RatingenFestival unter dem Titel „Kunst – Kultur – Kulinarik“ statt. Newcomer, Stars und Sternchen präsentieren eindrucksvolle Musik-Shows auf der großen Bühne. Das Non-Stop-Programm garantiert einmal mehr eine mitreißende Sommerparty-Stimmung.

Auch für die Kids gibt’s am Samstag und Sonntag Spaß und Unterhaltung in der Lintorfer Straße mit dem Team von Radio Neandertal und dem Spielmobil „Felix“. Für den Gaumenschmaus sorgen internationale Köstlichkeiten an ausgesuchten Ständen und Foodtrucks.

Der Eintritt ist frei. Das komplette Programm sowie weitere Informationen gibt es unter  www.rmg-ratingen.de.

Vorheriger Newsletter

Kultur-Newsletter der Stadt Ratingen - Mai 2018

Amt für Kultur und Tourismus

Postanschrift:
Postfach 101740
40837 Ratingen

Büro:
Minoritenstr. 5,
40878 Ratingen

Erdgeschoss, Raum 4

technische Fragen zum Kultur-Newsletter
Thomas Fedder,
Tel. 02102 550-4113

inhaltliche Fragen zum Kultur-Newsletter
Andreas Mainka,
Tel. 02102 550-4114

kulturamt@ratingen.de