Grußwort des Musikschulleiters

Sehr geehrte Damen und Herren,

indem Sie diese Zeilen lesen, machen Sie mir bereits eine große Freude, denn Sie signalisieren Ihr Interesse an der Arbeit der Städtischen Musikschule Ratin­gen. Ganz gleich, ob Sie sich für unser Unterrichtsangebot, die Ergebnisse unserer Chor-, Orchester- und Ensemblearbeit oder das Musikschulleben im Allgemeinen interessieren, ich bin sicher, in unserer Broschüre finden Sie, was Sie suchen.

Meistens ist es das Interesse an individuellem Instrumental- oder Vokalunter­richt, das unsere „Kunden“ zu uns führt. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass der überwiegende Teil der Arbeitszeit des Kollegiums dieser Aufgabe ­gewidmet ist. Allein dieses Angebot wäre jedoch viel zu wenig. Wer sich eine gewisse Zeit mit einem Musikinstrument beschäftigt hat, wird erkennen, dass Musik nicht nur aus „häuslichem Üben“ und „Unterricht“ bestehen kann. So muss es die Gelegenheit geben, in kleineren oder größeren Gruppen gemeinsam zu musizieren, erarbeitete Musikstücke sollten auch vorgetragen werden und wer die eigene Leistung ­einmal im Vergleich bewertet wissen möchte, will sich vielleicht einem Wettbewerb stellen.

 

Diese Bedarfe abzudecken, ist Teil des öffentlichen Auftrags einer kommunalen Musikschule, denn es entstehen Kosten, die nicht durch die Unterrichts-Entgelte finanziert werden können. Der finanzielle Aufwand, Chor-, Orchester- und Ensemblearbeit anzubieten, sowie Vorspiele, Konzerte und Wettbewerbe durch­zuführen bleibt daher in vollem Umfang im städtischen Haushalt angesiedelt.

Diese Investition ist enorm wichtig, da sie es überhaupt erst ermöglicht, aus dem Ursprungsgedanken „Musikunterricht“ gelebte Kultur zu machen.

Unsere Schülerinnen und Schüler spielen in Klassenvorspielen, in der Ver­anstaltungsreihe „Treffpunkt Musikschule“, bei externen Veranstaltungen, im Wettbewerb der Sparkasse HRV und bei „Jugend musiziert“. Sie engagieren sich in ihrer Freizeit und besuchen regelmäßig die Proben ­unserer Chorgruppen, des Streicher- und Bläser-Vororchesters, des Jugend­sinfonie- und des Jugend­blasorchesters, der Ensembles und Spielkreise für Gitarre, Blockflöte, Klarinette und Schlagzeug sowie unserer Jazz-Rock-Formation „NuCombo“.

In diesen Besetzungen veranstaltet die Musikschule Neujahrs-, Frühlings-, Sommer- und Herbstkonzerte, sie gestaltet das „Große Musikschulkonzert“ und spielt Advents- und Weihnachtskonzerte. Städtische Einrichtungen, Vereine und Institutionen erhalten für ihre Veranstaltungen ­geeignete musikalische Beiträge. Kurzum: Ein lebendiges Musikschulleben bereichert das ­Ratinger Kulturleben und macht aus individuellem Musikunterricht ein höchst attraktives Kulturpaket für unsere Schülerinnen und Schüler, aber auch für ein großes Ratinger Publikum.

Überzeugen Sie sich gerne selber, indem Sie weiterlesen und besuchen Sie unsere Veranstaltungen. Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen,

Paul Sevenich

Musikschulleiter

Geschäftsstelle

Städtische Musikschule Ratingen
Poststraße 23
40878 Ratingen
Telefax: 02102 550-9403
info@musikschule-ratingen.de

Auskünfte

Herr Fink
Telefon: 02102 550-4032

Frau Spindelndreier
Telefon: 02102 550-4034

Musikschulleitung

Herr Sevenich 
Musikschulleiter
Telefon: 02102 550-4030

Katja Zan 
stellvertretende Musikschulleiterin

Telefon: 02102 550-4031

Sprechzeiten nach Vereinbarung