11.09.2017

Demonstrationsfahrt Westbahn: Stadt, Unternehmensverband und Standortinitiative InWest verlosen freie Plätze

In die Westbahn-Pläne kommt wieder Bewegung. Stadt Ratingen, UVR und InWest mit Unterstützung des Ratinger Eisenbahnverkehrsunternehmens Railflex GmbH führen am Mittwoch, 27. September 2017, nachmittags eine erneute Demonstrationsfahrt auf der Ratinger Weststrecke durch. Es geht von Tiefenbroich über Düsseldorf nach Duisburg und von dort wieder zurück nach Tiefenbroich. Diesmal soll sogar der Staufenplatztunnel in Düsseldorf durchfahren werden.
 
Eingeladen sind Unternehmer sowie Akteure aus Verwaltung und Politik. Es besteht aber auch für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, sich ein Ticket für diese einmalige Fahrt zu sichern, denn ein Kontingent an freien Plätzen wird verlost. Eine Teilnahme an der Verlosung ist bis zum 15. September möglich. Erforderlich ist dazu lediglich eine E-Mail an info@westbahn-jetzt.de mit dem Stichwort „Verlosung Westbahn“. Eventuelle Begleitpersonen müssen angegeben werden. Wer mitfahren kann, wird bis zum 20. September per E-Mail informiert und erfährt dann alle weiteren Details.
 
Zum Hintergrund der Aktion: Bereits vor zwei Jahren haben Stadt, UVR und InWest eine Referenzfahrt durchgeführt. Nach dieser erfolgreichen Fahrt ist die Initiative zur Reaktivierung der Westbahn über die Stadtgrenzen hinaus gewachsen. So wurde gemeinsam mit der Landeshauptstadt Düsseldorf, der Stadt Duisburg, dem VRR sowie dem Kreis Mettmann die Wedauer Erklärung auf den Weg gebracht. Die Wedauer Erklärung ist eine Aufforderung an das Land NRW, die Bemühungen um eine Wiederaufnahme des Personenverkehrs auf der Ratinger Weststrecke zu unterstützen. Außerdem wurde die Ratinger Weststrecke zentraler Bestandteil des StadtUmland.NRW-Verbundes „RegioNetzwerk“.
 
Mit der Demonstrationsfahrt möchten die Initiatoren verdeutlichen: Die Westbahn hat weiter an Fahrt aufgenommen. Düsseldorf hat mit der Westbahn die Chance, sich enger mit dem Umland zu verflechten. In Duisburg geht es um Siedlungsflächenentwicklung in Wedau, die im ganz großen Stil erfolgen wird. Darüber hinaus möchten die Initiatoren allen Skeptikern erneut beweisen, dass ein Personenverkehr auf der Ratinger Weststrecke auch heute schon möglich ist, wenn man nur will.
 
 
Büro des Bürgermeisters
Stadt Ratingen
Büro des Bürgermeisters

Ulrike Trimborn
Pressereferentin
Telefon 02102 5501063
Telefax 02102 5509105
pressestelle@ratingen.de