06.03.2017

Ferienspaß im Sommer: Anmeldungen ab 20. März

Der Sommer ist zwar längst noch nicht in Sicht, aber für das Ratinger Jugendamt laufen die Vorbereitungen für die Stadtranderholung 2017 auf vollen Touren: Ab Montag, 20. März, können Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren per Brief oder Fax schriftlich angemeldet werden. Die entsprechenden Anmeldeformulare liegen dann im Jugendamt, Minoritenstraße 3 aus. Eine Zu- oder Absage wird schriftlich mitgeteilt.
 
Das sechswöchige Freizeit- und Betreuungsangebot wird in diesem Sommer vom 17. Juli bis 25. August, jeweils montags bis freitags von 8.45 bis 16.30 Uhr, angeboten. Um vielen Kindern eine Teilnahme zu ermöglichen, kann jeweils nur ein Feriendrittel (zwei Wochen) gebucht werden. Die Betreuerteams planen wieder viele verschiedene Aktionen und Ausflüge, damit in den Sommerferien keine Langeweile aufkommt. In städtischen Einrichtungen und Jugendherbergen gibt es tolle Spiel- und Bastelmöglichkeiten für die Kinder. Dazu kommen noch täglich wechselnde Aktionen wie Batiken, Schminken, Fußballturniere, Tauschralleys in der Stadt, Backen oder diverse Gruppenspiele. Und wenn es mal richtig heiß wird, haben die Kinder bei einer Wasserschlacht die Chance, die Betreuer mal so richtig nass zu machen! Zusätzlich dazu werden zwei Mal pro Woche Ausflüge unternommen, z.B. in ein Schwimmbad, einen Freizeitpark oder in den Zoo. 
 
Treffpunkt ist jeden Morgen um 8.45 Uhr das Basketballfeld am Parkplatz Stadionring. Darüber hinaus setzt das Jugendamt von 8 bis 8.45 Uhr und bei der Rückfahrt von 16.30 bis 17.15 Uhr Busse ein, um die Kinder an festgelegten Haltestellen im gesamten Stadtgebiet abzuholen und wieder zurückzubringen.
 
Die Kinder sind im ersten und dritten Feriendrittel in Altersgruppen von 6-8 Jahren (Gruppe 1), 8-9 Jahren (Gruppe 2), 9-10 Jahren (Gruppe 3), 10-11 Jahren (Gruppe 4), 11-12 Jahren (Gruppe 5) und 12-13 Jahren (Gruppe 6 – nur im letzten Feriendrittel) zu je 32 Kindern mit vier bis fünf Betreuern aufgeteilt. Im zweiten Feriendrittel gibt es nur zwei Altersgruppen, nämlich eine Gruppe von 6-9 Jahren (Gruppe 1) und eine von 9-12 Jahren (Gruppe 2).
 
Die Kinder der Gruppe 5 im ersten Feriendrittel werden in der Zeit vom 24. bis 28. Juli im Schullandheim Müllenborn übernachten und von dort aus die nähere Umgebung der Eifel erforschen. Für die Kinder der Gruppe 6 im letzten Feriendrittel findet ein erweitertes altersgerechtes Angebot statt, unter anderem ein Besuch in den Movie Park. Die Betreuungszeit für die „Großen“ bei der Stadtranderholung endet nachmittags um 15 Uhr und an den besonderen Ausflugstagen erst um 18 Uhr.
 
Einen besonderen Stellenwert hat das Miteinander von behinderten und nicht  behinderten Kindern. In Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe e.V. und der Helen-Keller-Schule wird dieser Einsatz seit Jahren während der Ferienmaßnahme mit großem Erfolg durchgeführt. Auch in diesem Jahr werden wieder Plätze an Kinder mit besonderem Betreuungsbedarf vergeben.
 
Ganz neu in diesem Jahr gibt es die Gruppe „Sommerzwerge“ in der Zeit vom 14. bis 25. August. Insgesamt 20 Plätze werden für Kinder bereitgestellt, die erst nach den Sommerferien in die Schule kommen. Das Angebot findet montags bis freitags von 8 bis 15.30 Uhr im Gebäude der Übermittagsbetreuung der Erich-Kästner-Schule statt. Die „Sommerzwerge“ erhalten ein altersgemäßes und vielfältiges Spiel-, Sport- und Bastelangebot, einen Ausflug pro Woche, warmes Mittagessen oder Lunchpakete und eine mögliche 1:1 Betreuung für schwerstbehinderte Kinder. Treffpunkt ist hier die Erich-Kästner-Schule, zu der es keinen Bustransfer geben wird.
 
Dieses Ferienangebot inklusive Bustransport, Eintrittsgelder bei Tagesausflügen, organisierten Spiel- und Freizeitangeboten, Betreuung und einer warmen Mahlzeit bzw. Lunchpaket kostet für zwei Wochen wie folgt:
 
  • Gruppen 1-4 im ersten und dritten Feriendrittel sowie Gruppe 5 im dritten Feriendrittel: für das erste Kind 130 Euro, ab dem zweiten Kind 95 Euro und ermäßigt 35 Euro.
 
  • Gruppe 5 im ersten und Gruppe 6 im dritten Feriendrittel: für das erste Kind 150 Euro, ab dem zweiten Kind 115 Euro und ermäßigt 35 Euro.
 
  • Sommerzwerge im dritten Feriendrittel: für das erste Kind 100 Euro, ab dem zweiten Kind 70 Euro und ermäßigt 30 Euro.
 
Weiter Informationen sind im Jugendamt bei Alina Kunde unter Tel. (02102) 550-5134 erhältlich.
 
 
Jugendamt
Stadt Ratingen
Büro des Bürgermeisters

Ulrike Trimborn
Pressereferentin
Telefon 02102 5501063
Telefax 02102 5509105
pressestelle@ratingen.de