17.03.2017

Kunst, Songs schreiben, Comedy und Mode – neue kreative Workshops für Jugendliche

Hier ist für viel Abwechslung in den Osterferien gesorgt: Die Stadt Ratingen bietet für Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren gemeinsam mit Partnerinstitutionen fünf neue kreative Workshops an. Die Veranstaltungen finden im Rahmen des Projekts „Kulturrucksack NRW“ statt und sind für die Teilnehmer nach vorheriger Anmeldung komplett kostenfrei. 
 
„Figuren aus Gips“ heißt der Kunstworkshop, den das Museum Ratingen, Peter-Brüning-Platz 1, am 10. und 11. April jeweils von 10 bis 14 Uhr anbietet. Unter Anleitung der beiden Museumspädagoginnen modellieren die Teilnehmer aus Gips dynamische Figuren wie Ballerinas, Akrobaten oder Sportler, die am zweiten Tag noch bemalt und dekoriert werden. Anmeldungen nimmt Laura Schraml vom Museum telefonisch unter 02102/550-4184 oder per E-Mail unter museum@ratingen.de entgegen.  
 
Außerdem lädt der Jugendmigrationsdienst der NeanderDiakonie zum Workshop „Vom Traumfänger zum textilen Gestalten“ ein. Der Kurs findet vom 10. bis 13. April jeweils von 10 bis 15 Uhr im Diakonietreff, Maximilian-Kolbe-Platz 18b, statt. Die Teilnehmer basteln aus verschiedenen Materialien wie Wolle, Filz, Perlen und Federn einen Traumfänger, stellen ihren eigenen Stoff her und lernen, wie man Rucksäcke und Kissen näht. Anmeldungen sind bei Ilias Papadopoulos vom Jugendmigrationsdienst per E-Mail unter i.papadopoulos@diakonie-kreis-mettmann.de möglich.
 
Kreativ geht es auch im LVR-Industriemuseum Cromford, Cromforder Allee 24, zu, wenn am 19. April von 14 bis 17 Uhr der Workshop „Mode-Experimente“ angeboten wird. Die Modedesignerin Natalie Jürgens zeigt, wie man mit einfachen Techniken Figurinen, verschiedene Kleidungsstücke und Materialien zeichnerisch darstellt. Für die Gestaltung des eigenen Modeentwurfs steht ein breites Spektrum an unterschiedlichen Materialien bereit. Anmeldungen nimmt der Besucherservice des Museums telefonisch unter 02234/9921555 an.
 
Wer lernen möchte, wie man einen eigenen Song schreibt und im Tonstudio aufnimmt, ist beim Kompaktkurs „Songwriting“ genau richtig. Die Musiker Martell Beigang und Gregor Kerkmann leiten den Workshop, der am 10. und 11. April jeweils von 11 bis 14 Uhr im Jugendzentrum Lux, Turmstraße 5, stattfindet. Wer ein Instrument spielt oder singt und seinen Song erfinden oder texten möchte, erhält hier die geeignete Unterstützung, wenn aus den eigenen Ideen ein neues Lied entsteht. Zum Abschluss wird der Song im Tonstudio des Lux aufgenommen. Anmeldungen sind bei Andreas Mainka vom Kulturamt telefonisch unter 02102/550-4114 und per Mail unter andreas.mainka@ratingen.de möglich.
 
Im Jugendzentrum „Manege“, Jahnstraße 28, ist am 11. und 18. April von 11.30 bis 17.30 Uhr „Young Comedy“ gefragt. Hier können die Teilnehmer ihr eigenes Potential im Bereich Comedy und Slapstick entdecken und entfalten. Unter der fachlichen Begleitung des Theater- und Kulturpädagogen Volker Braun steht die Förderung und die Stärkung des Selbstbewusstsein und der eigenen Wahrnehmung im Spiel im Mittelpunkt dieses Workshops. Der Kurs wird außerdem unverwechselbare Erlebnisse in der Gruppe und eine Vielzahl wichtiger Kompetenzen wie Stimme, Sprache, Bewegung und Haltung fördern. Zum Abschluss ist eine kleine Vorführung für Eltern und Freunde am 25. April ab 18.30 Uhr geplant. 
 
Der Flyer zum Workshop-Programm liegt in verschiedenen öffentlichen Einrichtungen zur Mitnahme aus. Auf der städtischen Homepage steht das Programm im Bereich „Freizeit, Kultur, Sport, Tourismus“ unter „Kultur in Ratingen“ in der Rubrik „Kulturelle Bildung“ zum Download bereit.
 
 
Amt für Kultur und Tourismus
Stadt Ratingen
Büro des Bürgermeisters

Ulrike Trimborn
Pressereferentin
Telefon 02102 5501063
Telefax 02102 5509105
pressestelle@ratingen.de