06.07.2017

Neues Kulturprogramm erschienen

Seit wenigen Tagen ist der neue Kulturkalender für die Spielzeit 2017/2018 im Amt für Kultur und Tourismus erhältlich. Er liegt dort, in der Volkshochschule, in der Stadtbibliothek und deren Zweigstellen sowie in Apotheken und Buchhandlungen zur kostenlosen Mitnahme aus. Abonnements für das Stadttheater und für den Ferdinand-Trimborn-Saal können bis zum 31. Juli noch  beim Kulturamt, Tel. 5504102, bestellt werden.
 
Im Theaterring I, dem Abonnement mit dem Schwerpunkt „Klassisches Theater“, werden die Schauspiele „Der eingebildete Kranke“ von Molière und  „Othello“ von William Shakespeare sowie die Romandramatisierungen „Onkel Toms Hütte“ nach Harriet Beecher Stowe und „Die Jüdin von Toledo“ nach Lion Feuchtwanger aufgeführt. Anlässlich des diesjährigen Reformationsjubiläums gibt es zudem das Stück „Der Fall Luther“ und im Dezember wird das Ballett „Die Schneekönigin“ vom Ensemble des rumänisches Staatsballetts Fantasio getanzt. Moderne Klassik und zeitgenössisches Theater bietet vor allem der Theaterring II. Er beinhaltet die Schauspiele „Die Physiker“ von Friedrich Dürrenmatt und „Die Glasmenagerie“ von Tennessee Williams, „Terror“ von Ferdinand von Schirach und „Öffentliches Eigentum“ von Sam Peter Jackson. Ergänzt werden die Vorstellungen zum Saisonabschluss durch das multimediale Konzert „Brasilien – Musikalische Entdeckungen“ mit der Band  Batida Diferente.  Unterhaltendes Theater findet sich im Theaterring III.  Dort werden die Komödien „Alles über Liebe“´, „Alle sieben Wellen“ und „Drei Männer im Schnee“ sowie der Krimi-Klassiker „Die Mausefalle“ aufgeführt.  Die Stepptanzshow „Irish Christmas“ und die Schlagerrevue „Liebesperlen“  komplettieren dieses Abonnement.
 
In den Theaterreihen werden u.a. Anna Thalbach, Renan Demirkan, Martin Semmelrogge, Rainer Hunold, Ron Williams und Ralf Bauer zu sehen sein.
 
Das Programm des Kindertheaterabonnements besteht diesmal aus den Stücken „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“, „Der Lebkuchenmann“,  „Dornröschen“ sowie der Detektivgeschichte „Kalle Bloomquist“.  Im Kammermusikabonnement werden im Ferdinand-Trimborn-Saal vier Konzerte – ein Klavierabend, ein Bläserquintett, ein Streichquartett und ein Duo Panflöte/Harfe  - angeboten. Als Dauerbrenner erweist sich nach wie vor das fünfteilige Kleinkunstprogramm, in dem u.a. Thomas Freitag, Alfons und LaLeLu auftreten. Dieses Abonnement ist allerdings schon ausgebucht.
 
Für die Veranstaltungsreihen „LebensArt“, „Comedy & Co“, „Kultur am Nachmittag“ sowie für die Sonderveranstaltungen mit u.a. Konrad Beikircher, Christian Ehring, Kom(m)ödchen-Ensemble, Stunk – unplugged, Kaya Yanar und  Dieter Nuhr sind Karten bereits jetzt schon erhältlich.
 
Weitere Informationen zum Programm stehen in der Broschüre „Kulturprogramm 2017/2018“ und sind im Kulturamt, Tel 5504104/-05, zu bekommen. Die Veranstaltungen sind außerdem auf der städtischen Homepage www.ratingen.de in der Rubrik „Freizeit, Kultur, Sport, Tourismus“ im Bereich „Kultur in Ratingen“ abrufbar.
 
 
Amt für Kultur und Tourismus
Stadt Ratingen
Büro des Bürgermeisters

Ulrike Trimborn
Pressereferentin
Telefon 02102 5501063
Telefax 02102 5509105
pressestelle@ratingen.de