01.09.2017

Grabung an der Wallstraße beendet

Die archäologische Grabung an der Wallstraße ist am Freitag (1. September) beendet worden. Nachdem sich die ersten Mauerfunde im Gehwegbereich doch nicht als Reste der alten Stadtmauer herausgestellt hatten, waren die Grabungsarbeiten parallel im Straßenbereich der Wallstraße fortgesetzt worden. Doch genau in diesem Bereich, in dem das Expertenteam nun die alte Stadtmauer vermuten, behindern verschiedene Ver- und Entsorgungsleitungen sowie Abwasserkanäle das Grabungsprojekt. Ein Weiterkommen ist erst einmal nicht möglich. Es bleibt ein Teilerfolg: Zumindest die im Gehwegbereich gefundenen Reste eines Teil-Turms („Die Streich“) sind authentisch. Baudezernent Jochen Kral betont: „Damit haben sich die kartografischen Auswertungen der städtischen Vermessungsabteilung bestätigt. Demnach hat sich die historische Stadtmauer in der Trasse der heutigen Wallstraße befunden und nicht unter der ehemaligen Bebauung an der Südseite der Straße.“      
 
Die Wallstraße und der betroffene Gehwegbereich werden Anfang nächster Woche wieder hergestellt und die Baustelle wird abgebaut. Die Stadtverwaltung wartet nun den Abschlussbericht des Archäologen ab und entscheidet dann über mögliche weitere Grabungsaktionen.
 
Neben den denkmalpflegerischen Erkenntnissen sollen die Ergebnisse der archäologischen Prospektion genutzt werden, um den Verlauf der historischen Stadtmauer mit den gefundenen Turmfragmenten und  dem südlich dahinter nachgewiesenen Stadtgraben wieder im Stadtbild sichtbar und erlebbar zu machen. Hierzu sollen im Rahmen des derzeit laufenden städtebaulich-freiräumlichen Qualifizierungsverfahren für die südliche Innenstadt Ideen von den teilnehmenden Teams aus Stadtplanern und Landschaftsarchitekten erarbeitet werden.  
 
Erste Konzeptionen hierzu werden im Rahmen einer öffentlichen Präsentation am Mittwoch, 27. September 2017, ab 18 im Angersaal der DumeklemmerHalle-Stadthalle Ratingen, Schützenstraße 1, erwartet und sollen im Anschluss gemeinsam mit der Bürgerschaft diskutiert werden, teilt das Amt für Stadtplanung, Vermessung und Bauordnung mit.
 
 
Amt für Stadtplanung, Vermessung und Bauordnung
Stadt Ratingen
Büro des Bürgermeisters

Ulrike Trimborn
Pressereferentin
Telefon 02102 5501063
Telefax 02102 5509105
pressestelle@ratingen.de