07.02.2017

Unterkunft Am Krumbachskothen: Spielgerät für Flüchtlingskinder

In der neu gebauten Flüchtlingsunterkunft Am Krumbachskothen für rund 110 Personen sind noch die letzten Handgriffe zu tun, doch schon bald zieht dort Leben ein. Vor allem Familien und Alleinerziehende mit Kindern werden hier untergebracht. Mit finanzieller Unterstützung des in Ratingen ansässigen Briefdienstleisters Postcon wurde auch schon ein Spielgerät aufgebaut, das den Flüchtlingskindern mit Bezug der Einrichtung zur Verfügung stehen wird. Im Rahmen eines Ortstermins am Dienstag, 7. Februar 2017, erfolgte die offizielle Übergabe des Spielgerätes an die Öffentlichkeit durch Bürgermeister Klaus Pesch im Beisein von Dr. Rüdiger Gottschalk (Geschäftsführer Postcon) und Rolf Steuwe (Erster Beigeordneter).
 
Vor rund einem Jahr hatte die Firma Postcon bei der Stadtverwaltung vorgesprochen und angeboten, die Anschaffung eines Außenspielgerätes auf dem Gelände der Unterkunft  Am Krumbachskothen mit 10.000 Euro zu unterstützen. Postcon-Geschäftsführer Dr. Rüdiger Gottschalk dazu: „Wir beschäftigen selbst Menschen aus über 50 Nationen und verstehen uns als weltoffenes Unternehmen, das keine Unterschiede macht im Hinblick auf Nationalität, Religion, Alter oder Geschlecht der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vor diesem Hintergrund ist es für uns selbstverständlich, Flagge zu zeigen und uns sozial am Standort Ratingen zu engagieren.“
 
Bürgermeister Klaus Pesch war sofort angetan von der tollen Geste und sicherte Postcon zu, das Spielgerät im Zusammenhang mit den landschaftsgärtnerischen Arbeiten an den Außenanlagen aufstellen zu lassen. Dies ist inzwischen erfolgt.
 
Mit Möglichkeiten zum Klettern, Balancieren und Hangeln ist das Spielgerät bestens für die Koordinationsschulung geeignet. Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren sind besonders angesprochen und können ihrem Drang nach Bewegung ausgiebig nachgehen. Ergänzend befindet sich auf dem Gelände noch eine Doppelschaukel, zudem wird bald noch ein Karussell aufgestellt. 
 
Bürgermeister Klaus Pesch bedankt sich bei der Firma Postcon für die großartige Unterstützung. Sobald die ersten Kinder Einzug in das neue Übergangswohnheim halten, können sie das attraktive Spielgerät auf der schön gestalteten Außenanlage „erobern“.
 
Kommunale Dienste
Stadt Ratingen
Büro des Bürgermeisters

Ulrike Trimborn
Pressereferentin
Telefon 02102 5501063
Telefax 02102 5509105
pressestelle@ratingen.de