28.10.2013

21 NRW-Städte zeigen HERZ für UNICEF

Große Ausstellungs-Eröffnung in Ratingen

Ein Ratinger Herz für UNICEF
Heike Adamzik (links), Mitglied der Geschäftsleitung der Commerzbank Ratingen, Bürgermeister Harald Birkenkamp (2. von rechts) und Heribert Klein (rechts), Mitglied des Deutschen Komitees für UNICEF, zeigen das Herz, welches der Ratinger Künstler Yildirim Denizli (2. von links) im Rahmen der Aktion "Ein HERZ für UNICEF" erschaffen hat.

Eine der erfolgreichsten Aktionen des Deutschen Komitees für UNICEF in Zusammenarbeit mit der Commerzbank ist die seit über zwölf Jahren bestehende Aktionsreihe „EIN HERZ FÜR UNICEF“. Zahlreiche Prominente, Sportler, Unternehmen, Künstler und Politiker haben in dieser Zeit eine Patenschaft für ein 40 x 40 cm rohes Fichtenholzherz übernommen und dieses künstlerisch zu Gunsten UNICEF gestaltet. Über 540.000,00 Euro konnten damit bisher aus einem einfachen Fichtenholzherz für Kinder in Not, für UNICEF, generiert werden.

 

Die Idee hierzu hatte der seit über drei Jahrzehnten unermüdliche „UNICEF-Motor“ Heribert Klein, PR-Netzwerker und Mitglied des Deutschen Komitees für UNICEF.

 

Die Ausstellung der nun bereits achten Aktion „21 NRW-Städte zeigen Herz für UNICEF“, bei der Oberbürgermeister und Bürgermeister von NRW-Städten aufgerufen waren, ein UNICEF-Herz durch einen Künstler ihrer Stadt gestalten zu lassen, wurde am Montag, 28. Oktober 2013, in der Commerzbank Ratingen am Marktplatz 17-18 offiziell eröffnet.

 

Über die „herzliche“ Ausstellung in Ratingen freute sich Herzpate und Bürgermeister Harald Birkenkamp, der gemeinsam mit dem Künstler des Stadt-Ratingen-Herzens, Yildirim Denizli, gekommen war. „Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten unterstreicht diese positive Unterstützung einer Bank einen großen regionalen Sympathiewert.“, erklärte Bürgermeister Birkenkamp.

 

Die Geschäftsleitung der Commerzbank für die Region Ratingen, Heike Adamzik, bedankte sich bei allen Beteiligten dieser Aktionsreihe und unterstrich dabei: „Unser Haus hat die Partnerschaft mit UNICEF nie als einmalige Aktion gesehen, sondern stets als kontinuierliche Form der aktiven Hilfe für Kinder in Not. Es ist schön zu sehen, wie aus einer Idee gemeinsame Hilfe wird.“

 

Yildirim Denizli kommentiert sein Herz-Kunstwerk mit dem Zitat nach Dante Alighieri: „Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: Die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder.“

 

Begleitend zu dieser achten Herzaktion stellte Heribert Klein das neue UNICEF-Buch vor, das auf über 130 Seiten alle Herzen, Künstler, Paten und eine „Sonder-Herz-Edition“ mit Herzen von Shakira, Helge Schneider oder Stardesigner Philipp Plein zeigt. Das Buch ist während der Ausstellung gegen eine Spende für UNICEF erhältlich. 

 

Zwei Wochen wird die Ausstellung „21 NRW Städte zeigen Herz für UNICEF“ in den beteiligten Städten NRWs einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Am 1. Dezember 2013 wird dann die Versteigerung der Herzen zu 100% für das Hilfsprojekt „Schulen für Afrika“ des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen, UNICEF, in der Commerzbank Düsseldorf stattfinden und diese achte Herz-Aktion abschließen. Während der Ausstellungstournee durch NRW haben Besucher bereits die Möglichkeit, Gebote für die künstlerisch gestalteten Herz-Unikate abzugeben; das Mindestgebot liegt bei 1.000,00 Euro.

 

Noch bis zum 6. November 2013 sind die „NRW-Herz-Kunstwerke“ von renommierten Künstlern wie u.a.

 

Yildirim Denizli                               
- gestaltete das UNICEF-Herz für die Stadt Ratingen

 

Sala Lieber                                      
- gestaltete das UNICEF-Herz für die Stadt Neuss

 

Prof. Heinz Mack                            
- gestaltete das Herz der Stadt Düsseldorf

 

Heiner Meyer                                              
- gestaltete das UNICEF-Herz für die Stadt Bielefeld

 

Prof. Tony Cragg                            
- gestaltet das UNICEF-Herz der Stadt Wuppertal

 

Starregiesseur Wim Wenders      
- gestaltet das UNICEF-Herz der Minsterpräsidentin

 

in der Commerzbank am Marktplatz 17-18, im Rahmen der Öffnungszeiten, zu besichtigen.

Die Idee

Heribert Klein, PR-Chef der Commerzbank in NRW und Mitglied des Deutschen Komitees für UNICEF, hatte 1998 während eines Urlaubs in Filzmoos, im Salzburger Land, auf der Unterhof-Alm in 1.400 Meter Höhe die Idee zu dieser Aktion. Holzschnitzer Peter Gappmaier schnitze dort ein 40 x 40 cm Fichtenholzherz, das Klein seinem Freund, dem unvergessenen UNICEF-Weltbotschafter Sir Peter Ustinov, zum 80. Geburtstag in Berlin überreichte. Sir Peter Ustinov signierte gerne das Holz-Herz für den guten Zweck und Heribert Klein versteigerte sodann das erste „UNICEF-Herz“ für damals 3.140,00 DM zu Gunsten UNICEF. Die Aktion „Ein Herz für UNICEF“ war geboren.

 

Chronologie

 

Aktion I (2001-2002)

101 Herzen für UNICEF

entstanden durch Schulen, Privatpersonen und Unternehmen

 

Aktion II (2002-2003)

50 Herzen für UNICEF

entstanden durch Prominente aus Kultur, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft;

unter ihnen Harry Belafonte, Heidi Klum, Sönke Wortmann, Boris Becker,

Anne-Sophie Mutter, Bernhard Langer oder Veronica Ferres

 

Aktion III (2004)

16 Herzen für UNICEF

entstanden durch alle Regierungschefs der 16 deutschen Bundesländer

 

Aktion IV (2005-2006)

207 UNICEF-Fußballunikate

entstanden durch die 207 teilnehmenden Nationen zur Fußballweltmeisterschaft

 

Aktion V (2007-2008)

UNICEF-Herz-Friedensbaum mit 500 kleinen Herzen

entstanden durch internationale Schülerinnen und Schüler in Deutschland

 

Aktion VI (2008-2009)

37 Herz-Kunstwerke für UNICEF

entstanden durch nationale und internationale Künstler; unter ihnen:

Prof. Tony Cragg, Günter Uecker, Prof. Mehmet Güler, James Rizzi, Sala Lieber

 

Aktion VII (2010-2011) 

15 Sterneköche zeigen Herz für UNICEF

und verrieten auf den Herzen ihr persönliches Lieblingsmenü

 

Aktion VIII (2011-2013)

21 NRW-Städte zeigen Herz für UNICEF

21 Bürgermeister und Oberbürgermeister aus NRW übernahmen die Patenschaft

für ein UNICEF-Herz und ließen dieses durch einen erwählten Künstler ihrer Stadt gestalten.

 

 

 

Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de