11.09.2018

Ausstellung „Superland Superrheinland“ feierlich eröffnet

Das Museum Ratingen eröffnete am Freitag, 7. September, unter großem Andrang die neue Ausstellung „Superland Superrheinland“ mit Gemälden und Zeichnungen der Künstlerin Renata Jaworska. Harald Filip, Kulturdezernent der Stadt Ratingen, begrüßte in seiner Ansprache die Gäste und stellte die Künstlerin vor, bevor die Leiterin des Museums Ratingen, Dr. Alexandra König das Ausstellungsprojekt erläuterte und einführende Worte zu den Arbeiten sprach. Im Anschluss drängten die zahlreichen Besucher in die Ausstellungsräume im Obergeschoss des Museums, wo die teils großformatigen Gemälde in den lichten Räumen begeisterten.

In ihrer abstrahierenden Darstellung von Topographien, Stadt und umgebender Landschaft korrespondieren die Gemälde und Bleistiftzeichnungen von Renata Jaworska auf besondere Weise mit dem anderen Schwerpunkt des Museums, der Stadtgeschichte, und regen zu neuen Sichtweisen der grafischen Strukturen der bebauten Welt an. Die Malerin Renata Jaworska, die in Ratingen lebt und gebürtig aus Polen stammt, schlägt in ihren Werken darüber hinaus eine Brücke von der reinen Ästhetik einer Gebietskarte zu ihrer übergeordneten Symbolik. Vielleicht angestoßen durch die Ortswechsel in ihrer Biographie durchdringen Themen wie Territorien, Abgrenzung und Zugehörigkeit ihr Werk und erwecken Assoziationen zu aktuellen Fragestellungen. In der Ausstellung im Museum Ratingen setzt Renata Jaworska diesen Ansatz in direkten Bezug zu ihrem heutigen Lebensumfeld, dem Rheinland, worauf der Titel der Ausstellung verweist, der gleichlautende Werktitel des Ratinger Malers Peter Brüning wiederaufnimmt.

Am Eröffnungsabend nutzten die Besucher die Gelegenheit, über die Bilder zwanglos mit der anwesenden Künstlerin ins Gespräch zu kommen. Im Foyer lud der Freundeskreis des Museums zu einer Erfrischung ein, was die gelungene Eröffnung abrundete. Die Ausstellung ist noch bis zum 6. Januar 2019 zu sehen.
Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung lädt das Museum Ratingen am 25. Oktober zu einem Künstlergespräch mit Renata Jaworska und Prof. Dr. Robert Fleck, Prorektor der Düsseldorfer Kunstakademie, ein.

Amt für Kultur und Tourismus
Stadt Ratingen
Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de