03.04.2018

Düsseldorfer Straße wird ab Dienstag noch einmal gesperrt

Wie Ende letzten Jahres vor der Freigabe der Düsseldorfer Straße bereits angekündigt, müssen die noch ausstehenden Asphaltarbeiten auf der Düsseldorfer Straße und im Bereich der Hans-Böckler-Straße noch ausgeführt werden. Los geht`s ab Dienstag, 10. April 2018. In diesem Zusammenhang werden außerdem die Restarbeiten im Gleisbereich in der Düsseldorfer Straße mit fertiggestellt, so dass im Anschluss lediglich kleinere Arbeiten in der Fahrbahn unter Verkehr erledigt werden müssen. Die Fahrleitungen werden erst zu einem späteren Termin in Abhängigkeit des Baufortschrittes des Haltestellendaches montiert, um den Kfz-Verkehr nur punktuell zu beeinträchtigen.
 
Leider muss für diese anstehenden Asphaltarbeiten nochmals die Düsseldorfer Straße zwischen dem ehemaligen Gebäude der Polizei und der Pestalozzistraße sowie die Hans-Böckler-Straße zwischen Düsseldorfer Straße und Einfahrt zum Busbahnhof für den Kfz-Individualverkehr ab Dienstag gesperrt werden. Die Verkehrsregelung erfolgt wie im letzten Jahr, die Anlieger können jeweils bis zur Baustelle die Straßen befahren. Die Zufahrt zur Straße Im Lörchen wird in jedem Fall gewährleistet sein. Während der eigentlichen Asphaltarbeiten kann eine ungehinderte Zufahrt zu den Grundstücken eingeschränkt oder sogar unmöglich sein. Das Tiefbauamt bitte daher, notwendige Fahrten so zu organisieren, dass das Fahrzeug an anderer Stelle abgestellt wird. Die Umfahrung dieses Bereiches wird durch Umleitungsstrecken ausgeschildert sein.
 
Für die eigentlichen Asphaltarbeiten sind zunächst zwei Tage vorgesehen, die sonstigen Restarbeiten können gegebenenfalls einige Tage länger in Anspruch nehmen, maximal bis zum 26. April. In diesem Zusammenhang sind in jedem Fall die derzeit im Fahrbahnbereich abgestellten Fahrzeuge in den betroffenen Bereich zu entfernen.
 
Betroffen wird auch die Buslinie O15 für beide Fahrtrichtungen sein. Die Buslinie wird für den Zeitraum der Sperrung ab Mittwoch, 11. April 2018, wieder die Fahrtroute des letzten Jahres nutzen und die Haltestellen an der Grabenstraße - solange die Sperrung aufrecht erhalten werden muss - nicht anfahren. Das Tiefbauamt bittet hierzu die Aushänge an den Haltestellen zu beachten. Um die Fußgängerzone zu erreichen, sind die Haltestellen im  Bereich der Friedhofstraße und Bechemer Straße zu nutzen.
 
Nähere Informationen zu der Baumaßnahme werden zeitnah auf der Homepage der Stadt Ratingen („Baustellenmanagement“) sowie in der App "Ratingen APPsolut“ bereitgestellt.
 
 
Tiefbauamt
Stadt Ratingen
Zuständiges Amt

Ulrike Trimborn
Pressereferentin
Telefon 02102 5501063
Telefax 02102 5509105
pressestelle@ratingen.de