05.09.2018

Start ins Berufsleben

Für sieben neue Auszubildende und zwei Freiwillige für das soziale Jahr (FSJ) begann jetzt bei der Stadtverwaltung Ratingen der Start ins Berufsleben. Nach den aufmunternden Begrüßungsworten durch Bürgermeister Klaus Pesch, der die Stadtverwaltung als wichtigen und zukunftsorientierten Ausbildungsbetrieb hervorhob, gab es für die Nachwuchskräfte erst einmal eine kleine Frühstücks-Stärkung im Museumscafé. Am 1. Oktober werden noch vier Brandmeisteranwärter ihren Dienst bei der Feuerwehr antreten, so dass ab diesem Zeitpunkt dann insgesamt über 40 junge Menschen im Rahmen einer Ausbildung, eines Anerkennungspraktikums oder zur Ableistung eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) bei der Stadtverwaltung tätig sind.
 
Zum Gruppenfoto, das nach einer kleinen Einführung zur aktuellen Ausstellung von Paul Schwer im Museum entstand, versammelten sich (hintere Reihe v.l.n.r.) Frank Wanderburg (Personalamt), Personaldezernent Oliver Flohr, Bürgermeister Klaus Pesch, Andreas Schlimm (Personalrat), Marc-André Müller (Azubi Verwaltungsfachangestellter), Ausbildungsleiterin Bettina Gnau, Gabi Welsch-Schwalfenberg (Gleichstellungsstelle),  und Katrin Bergmann (Jugend- und Auszubildendenvertretung) sowie (vorne v.l.n.r.) Saskia Sander (Azubi Tischlerin), Aylin Mandra (Bachelor of Laws), Nora Poduschnick (FSJ-Kultur), Dana Bromisch (Bachelor of Laws), Stefan Le (Azubi Verwaltungsfachangestellter), Julia Schäfers (FSJ-Kultur), Anna Schwarzbach und  Denise Reimers (beide Azubi Verwaltungsfachangestellte).
 
Bei einer Krimi-Geocaching-Tour durch die Düsseldorfer Altstadt hatten die jungen Kolleginnen und Kollegen bereits die Möglichkeit, sich bei der Aufklärung eines „Mordes“ näher zu kommen. Als weiteres teambildendes Event stand in den ersten Tagen der Ausbildung zudem „LaserTag“ auf dem Programm.
Zuständiges Amt

 

Pressereferentin

Ulrike Trimborn 

Telefon 02102 550-1063 
pressestelle@ratingen.de