27.02.2018

Praxisleitfaden "Barrierefreiheit in stadtgestalterisch sensiblen Bereichen“

Wie kann eine Vereinheitlichung auch ohne gültige Regelwerke und Standards bei einem gleichberechtigten Nebeneinander von Barrierefreiheit und der Gestaltung sensibler Bereiche aussehen? Diese komplexe Frage hat sich ein Arbeitskreis gestellt und einen "Praxisleitfaden für stadtgestalterisch sensible Bereiche" entwickelt, der schon gute Praxisbeispiele zeigt und laufend um weitere gute Beispiele ergänzt werden soll. Herausgeberin des Leitfadens ist die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen (AGFS).
 

Auch die Stadt Ratingen ist daran interessiert, den barrierefreien Ausbau voranzutreiben und daher im Arbeitskreis vertreten.

 
Hier geht es weiter zum Praxisleitfaden „Barrierefreies Bauen in historischen und stadtgestalterisch sensiblen Bereichen“: https://nahmobilitaet.de/praxisbeispiele/praxisleitfaden-barrierefreiheit-in-stadtgestalterisch-sensiblen-bereichen/
 
 
Tiefbauamt
Stadt Ratingen
Zuständiges Amt

Ulrike Trimborn
Pressereferentin
Telefon 02102 5501063
Telefax 02102 5509105
pressestelle@ratingen.de