Baumschutzsatzung

Baumsatzung

Der Rat der Stadt Ratingen hat in seiner Sitzung am 18.12. 2012 die Aufhebung der Baumschutzsatzung beschlossen. Der Aufhebungsbeschluss wurde am 20.12.2012  im Amtsblatt der Stadt Ratingen veröffentlicht ( Satzung zur Aufhebung der Satzung der Stadt Ratingen zum Schutz des Baumbestandes , Amtsblatt der Stadt Ratingen, Nr. 27 vom 20.12.2012).

 

Es gelten aber noch die Bestimmungen des Bundesnaturschutzgesetzes und des Landschaftsgesetzes des Landes Nordrhein-Westfalen. Danach ist es u. a. verboten, während der Vogelschutzfrist (01. März bis 30. September eines Jahres) Brutstätten von Vögeln zu zerstören, bzw. Hecken und Gehölze generell zu roden oder zurückzuschneiden. Hiervon ausgenommen sind geringfügige Pflegeschnitte.

 

Das Gleiche gilt für Bäume mit Höhlen. Diese sind vor allem während der Winterruhe, zwischen 01. Oktober und 31. März, auf Winterquartiere, unter anderem für Fledermäuse, zu überprüfen.

 

Auskünfte hierzu erhalten Sie bei der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises Mettmann, Tel. 02104/99-0

 

 

Persönlicher Kontakt